Interpretation von Massenspektren

Für LC-MS-Anwender, die die Interpretation von Massenspektren vertiefen möchten.

Das Tagesseminar richtet sich an LC-MS (teilweise auch an GC-MS) Anwender, die ihre Kenntnisse in der Interpretation von Massenspektren weiter ausbauen wollen. Grundlagen und Besonderheiten der Spektrenauswertung werden ebenso behandelt wie die Erstellung und Verwendung von Spektrenbibliotheken.

Grundkenntnisse in der Massenspektrometrie werden vorausgesetzt. Wir empfehlen den vorherigen Besuch der Seminare: "Grundlagen der Massenspektrometrie! und "LCMS-Kopplungstechniken".

Die Massenspektrometrie ist ein nicht mehr wegzudenkendes Instrument zur Aufklärung unbekannter Strukturen und zur  Analyse komplexer Gemische.

 

Die Interpretation der gewonnenen Daten ist meist tückisch und bereitet viele Schwierigkeiten. Computerauswertungen scheinen die Lösung aller Probleme zu sein - doch wer sich auf sie verlässt ist oft schnell selbst verlassen. Durch kritische Betrachtungen lassen sich Fehler schnell aufspüren und Ergebnisse richtig interpretieren.

In diesem Seminar werden Strategien und Vorgehensweisen zur Interpretation von MS-Spektren erarbeitet. Durch praktische Übungen werden die Möglichkeiten der Auswertung vermittelt. Dabei kommt auch der Umgang mit auftretenden Problemen wie Ionenunterdrückung oder Bildung von Artefakten nicht zu kurz. Ziel des Seminars  ist es zukünftig Spektren selbstständig interpretieren zu können.



Inhalte

Einführung in die MS-Spektreninterpretation

  • Überblick und Terminologie der  MS-Spektren
  • Basisregeln: Stickstoffregel, logische Neutralverluste
  • Grundlegende Fragmentierungsreaktionen
  • Wichtige Signale im Massenspektrum

 
Fragmentierungsstrategien in der Massenspektrometrie

  • In-Source Fragmentierung
  • Kollissionsinduzierte Fragmentierung
  • Weitere Fragmentierungsmöglichkeiten

 
Auswertung von Spektren

  • Vergleich von ESI/ APCI/Maldi- Massenspektren
  • Welche Unterschiede in der Interpretation gibt es?
  • Isotopenmuster
  • Fragmentierung, MS/MS
  • Molekülionen, Adduktbildung, Mehrfachladungen
  • Molekül-/Produktionen

 
Probleme bei der Spektrenauswertung

  • Erkennung von Peaks geringer Intensität
  • Auswahl von Peaks, die dem Grundrauschen entstammen
  • Signalunterdrückung

 
Möglichkeiten der Strukturaufklärung und Identifizierung

  • Vergleich mit MS-Datenbanken
  • Erstellen und Verwenden von Spektrenbibliotheken
  • Gefahren und Probleme der Spektrensuche
  • Weiterinterpretation zur richtigen Struktur
  •  

Es können noch inhaltliche Änderungen vorgenommen werden!

 



Infomaterial




Fakten

Termin Dauer Beginn / Ende Seminar-Nr.
29.10.2020 1 Tag 9:00 - 17:00 A-MSINT-291020


Veranstaltungsort

Mercure Hotel ORBIS München Süd
Karl-Marx-Ring 87
81735 München

Tel:  +49 89 122 87 419

www.mercure-hotel-muenchen-sued-messe.de

Hotelemfehlung

Mercure Hotel ORBIS München Süd
Karl-Marx-Ring 87
81735 München

Tel:  +49 89 122 87 419

www.mercure-hotel-muenchen-sued-messe.de

Preise für die Übernachtung: EZ:99,- Euro pro Nacht (inkl. Frühstück)

Die Zimmer können direkt beim Hotel gebucht werden. Es ist ein Abrufkontingent eingerichtet. Bei Fragen kontaktieren Sie uns einfach. Wir sind Ihnen gerne bei der Zimmerreservierung behilflich.



Referenten

Dr. Martin von Bergen


Teilnahmegebühr: 579,00 €

Kollegenrabatt:
1. Teilnehmer: 579,00 €
2. Teilnehmer: 538,47 €
3. Teilnehmer: 509,52 € (und für jeden weiteren Teilnehmer)



Alternative Termine

Termin Ort Seminar-Nr.
28.05.2020MünchenA-MSINT-280520


Weitere Vorschläge

Termin Dauer Ort Seminar-Nr.
27.10.20203,0 TageMünchen A-3LCMS-271020-K (Kombi-Seminar)
LC-MS-Intensivkurs
28.10.20202,0 TageMünchen A-2MSF-281020-K (Kombi-Seminar)
Aufbauseminar-Massenspektrometrie