HPLC-Basiskurs, Grundlagen der Massenspektrometrie und moderne Anwendungen

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter (Neueinsteiger sowie Anwender) der Bereiche Labor, Analytik und Forschung in der pharmazeutischen, chemischen, Biotech-, Nahrungsmittel- und Kosmetikindustrie sowie in Auftrags- und Forschungsinstituten.


Beinhaltet folgende Seminare:

1.
HPLC-Basiskurs

Für HPLC- Einsteiger und -Anwender

Das Seminar richtet sich an Wissenschaftler und Labormitarbeiter/-innen, die in die Technik der HPLC einsteigen oder Ihr Wissen auffrischen möchten. Angesprochen sind vor allen Dingen Labormitarbeiter/-innen, welche die Daten der HPLC-Analyse auswerten und bewerten.. Es sind keine HPLC Vorkenntnisse nötig. 

Mit diesem Seminar erhalten die Teilnehmer/-innen einen kompletten Überblick über die HPLC. Neben dem apparativen Aufbau einer HPLC-Anlage, werden verschiedene Geräte- und Detektionstechniken vorgestellt. Auch der Einsatz verschiedener stationärer Phasen (Säulen) und deren Retentionsmechanismen (RP, NP) werden erläutert.

Ein Schwerpunkt des Seminars liegt in der Vermittlung von Fachwissen für Mitarbeiter/-innen in analytischen Laboratorien. Die Auswertung von Chromatogrammen hinsichtlich der Gehalts- und Identitätsbestimmung spielen dabei eine große Rolle.

Das Seminar wird abgerundet mit wertvollen Tipps zur Inbetriebnahme einer HPLC-Anlage und praxisnahen Strategien zur Auswertung von Chromatogrammen.

Grundlagen der HPLC

  • Grundbegriffe in der HPLC-Messung
  • Apparativer Aufbau einer HPLC-Anlage
  • Normalphasen- und Reversed Phase-Chromatographie
  • Stationäre Phase  - Umgang mit Säulen
  • Gradientenmessung und isokratische Messung

 

Das Chromatogramm und seine Aussage

  • Richtig Integrieren
  • Retentionszeit, Retentionsfaktor, Selektivitätsfaktor und Auflösung
  • Peaksymmetrie und Tailing
  • Bodenzahl und Bodenhöhe

 

Die HPLC-Analyse

  • Inbetriebnahme der HPLC-Anlage
  • Aufbau von Sequenzen
  • Bewertung der Systemstabilität

 

Gehaltsbestimmungen mit der HPLC (Quantifizierung)

  • Die Kalibrierung
  • Quantifizierung mittels externem Standard
  • Quantifizierung mittels internem Standard

 

Systemeignungstest (SST)

  • Grundkonzept &bdquoSystemeignungstest&ldquo
  • Parameter des Systemeignungstests
  • Anforderungen und Akzeptanzkriterien
  • Auswertung

 

 Qualifizierung von HPLC Anlagen 

Flyer_A-HPLC-Grundlagen_2020.pdf
Termin Dauer Beginn / Ende Seminar-Nr.
16.09.20191 Tag09:00 - 17:00 Uhr A-LCQK-160919


Veranstaltungsort

NH München Messe
Eggenfeldener Str. 100
81929 München

Tel: +49 89 993450

http://www.nh-hotels.de/hotel/nh-muenchen-messe


Hotelemfehlung

NH München Messe
Eggenfeldener Str. 100
81929 München

Tel: +49 89 993450

http://www.nh-hotels.de/hotel/nh-muenchen-messe

Preise für die Übernachtung:

EZ: 99,00 € pro Nacht (inkl. Frühstück)

Die Zimmer können direkt beim Hotel gebucht werden. Es ist ein Abrufkontingent eingerichtet. Bei Fragen kontaktieren Sie uns einfach. Wir sind Ihnen gerne bei der Zimmerreservierung behilflich.

Christian Thomas

Herr Christian Thomas war in den vergangenen 20 Jahren als Laborleiter in Dienstleistungslaboren sowie bei Arzneimittelherstellern tätig. Die HPLC-Technik, die Methodenentwicklung und validierung, sowie die Qualitätssicherung zählen zu seinen Kernkompetenzen. Herr Thomas arbeitet derzeit als Leiter des Qualitätsbereichs und als Sachkundige Person bei einem pharmazeutischen Auftragshersteller.

 




2.
Grundlagen der Massenspektrometrie

Für Neueinsteiger und Anwender der Massenspektrometrie

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter (Neueinsteiger sowie Anwender) der Bereiche Labor, Analytik und Forschung in der pharmazeutischen, chemischen, Biotech-, Nahrungsmittel- und Kosmetikindustrie sowie in Auftrags- und Forschungsinstituten.

Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Vermittlung des Basiswissens der Massenspektrometrie. Neben den apparativen Einheiten eines Massenspektrometers werden die Vor- und Nachteile der verschiedenen Ionisierungstechniken erläutert und Tipps zur Probenvorbereitung gegeben.

Ein wichtiger Anwendungspunkt der massenspektrometrischen Analyse ist die Strukturaufklärung von Proteinen und Peptiden mittels Tandem-MS-Messungen. In diesem Seminar wird darauf eingegangen, wie diese Messungen durchgeführt werden und welche Möglichkeiten es gibt, die erzeugten Daten richtig auszuwerten und zu interpretieren. Auch die Quantifizierung mittels MS spielt in der heutigen Zeit eine bedeutende Rolle, die ebenso in diesem Seminar erläutert wird. Dabei wird die Quantifizierung mit externen und internen Standards sowie die  Quantifizierung mittels Isotopenmarkierungsexperimenten erläutert.

Die Bearbeitung von Beispielspektren helfen bei der Interpretation von Ergebnissen und dienen dazu, das Gelernte zu veranschaulichen.

Grundlagen der Massenspektrometrie

  • Terminologie
  • Isotopenmuster
  • Parameter eines Massenspektrometers (Auflösung, Empfindlichkeit, Massengenauigkeit)

Apparativer Aufbau eines Massenspektrometers

  • Erläuterung der gängigsten Ionisationsmethoden (ESI, APCI und MALDI)
  • Aufbau und Funktionsweise verschiedener Massenanalysatoren (z.B. Ionenfallen-, Triple-Quadrupole- und Flugzeitmassenspektrometer)
  • Funktionsweise von Detektoren
  • Vergleich verschiedener Massenanalysatoren für unterschiedliche Fragestellungen

Tandem-Massenspektrometrie

  • Aufbau und Verwendung verschiedener Tandem-Massenspektrometer
  • Fragmentierungen und Strukturaufklärung

Spektrenauswertung und Interpretation

  • Überblick über die verschiedenen Scantechniken
  • Berechnung des Molekulargewichts
  • Typische Störsignale
  • Auswertung von Beispielspektren

Quantitative massenspektrometrische Analyse

  • Quantifizieren mit externen und internen Standards
  • Isotopenmarkierungsexperimente
Termin Dauer Beginn / Ende Seminar-Nr.
17.09.20191 Tag09:00 - 17:00 Uhr A-MSG-170919


Veranstaltungsort

NH München Messe
Eggenfeldener Str. 100
81929 München

Tel: +49 89 993450

http://www.nh-hotels.de/hotel/nh-muenchen-messe

 


Hotelemfehlung

NH München Messe
Eggenfeldener Str. 100
81929 München

Tel: +49 89 993450

http://www.nh-hotels.de/hotel/nh-muenchen-messe

Preise für die Übernachtung:

EZ: 99,00 € pro Nacht (inkl. Frühstück)

Die Zimmer können direkt beim Hotel gebucht werden. Es ist ein Abrufkontingent eingerichtet. Bei Fragen kontaktieren Sie uns einfach. Wir sind Ihnen gerne bei der Zimmerreservierung behilflich.

Dr. Michael Witting

Dr. Michael Witting studierte an der Hochschule Nürnberg Angewandte Chemie in der Fachrichtung Biochemie mit Spezialisierung in der Bioanalytik. Er promovierte am Lehrstuhl für Analytische Lebensmittelchemie der TU München. Derzeit forscht er am Helmholtz Zentrum München als Habilitand im Gebiet der Massenspektrometrie-basierten Metabolomik.




3.
Massenspektrometrie für Anwender - Moderne MS-Techniken

Für MS-Anwender, die sich einen Überblick über die modernen (hochauflösenden und bildgebenden) Techniken verschaffen möchten

Das Seminar richtet sich an fortgeschrittene Anwender der Massenspektrometrie in den Bereichen der pharmazeutischen, biotechnologischen und chemischen Industrie, sowie an Mitarbeiter von Auftragslaboren und Forschungsinstituten. Es werden fortgeschrittene Methoden der Massenspektrometrie vermittelt. Grundlagenwissen im Bereich der Massenspektrometrie wird vorausgesetzt. Ein vorheriger Besuch des Seminars "Grundlagen der Massenspektrometrie" wird daher empfohlen.

Der Schwerpunkt des Seminars liegt in der Vermittlung neuer Methoden der modernen Massenspektrometrie und deren Anwendung. Ins Besondere wird die Entwicklung der Ionisierung als auch Ionenmobilität als zusätzliche Trennmethode von Ionen behandelt. Dabei werden sowohl theoretische Hintergründe als auch deren praktische Umsetzung und der apparative Aufbau von Ionenmobilitäts-Massenspektrometrie-Kopplungstechniken besprochen.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der hochauflösenden und bildgebenden Massenspektrometrie. Beide Techniken haben bereits in vielen Forschungsbereichen, vor allen Dingen in der biomedizinischen Forschung einen hohen Stellenwert erlangt, z.B. bei der Untersuchung der Verteilung von Pharmaka in Organen oder ganzen Organismen.

Anhand praktischer Beispiele wird die Bedeutung der genannten Techniken im Bereich Non-Target Analysen und Screenings sowie deren Nutzen erarbeitet.

Neue Entwicklungen in der MS

  • Neue Entwicklungen in der Ionisierung
  • Ionenmobilität, z.B. Drifttube, DMS etc.
  • Datenabhängige und Datenunabhängige Akquisition von MS/MS-Spektren, z.B. MSe
  • Sequential Window Acquisition of all Theoretical Mass Spectra (SWATH)

Hochauflösende MS

  • Fourier Transformations-Ionenzyklotronresonanz-Massenspektrometrie (FT-ICR/MS)
  • Orbitrap-MS
  • QqToF-MS der neuesten Generation

Bildgebende MS

  • Prinzipien der bildgebenden MS
  • MALDI-Imaging
  • DESI-Imaging

Non-target Analysen & Screening

  • Anwendung in der biomedizinischen Forschung:

                        - Metabolomics
                        - Lipidomics
                        - Proteomics

  • Anwendungen in der Umweltanalytik
  • Anwendung in der Forensik
Termin Dauer Beginn / Ende Seminar-Nr.
18.09.20191 Tag09:00 - 17:00 Uhr A-MSF-180919


Veranstaltungsort

NH München Messe
Eggenfeldener Str. 100
81929 München

Tel: +49 89 993450

http://www.nh-hotels.de/hotel/nh-muenchen-messe

 


Hotelemfehlung

NH München Messe
Eggenfeldener Str. 100
81929 München

Tel: +49 89 993450

http://www.nh-hotels.de/hotel/nh-muenchen-messe

 

Preise für die Übernachtung: EZ: 99,00 € pro Nacht (inkl. Frühstück)

Die Zimmer können direkt beim Hotel gebucht werden. Es ist ein Abrufkontingent eingerichtet. Bei Fragen kontaktieren Sie uns einfach. Wir sind Ihnen gerne bei der Zimmerreservierung behilflich.

Dr. Michael Witting

Dr. Michael Witting studierte an der Hochschule Nürnberg Angewandte Chemie in der Fachrichtung Biochemie mit Spezialisierung in der Bioanalytik. Er promovierte am Lehrstuhl für Analytische Lebensmittelchemie der TU München. Derzeit forscht er am Helmholtz Zentrum München als Habilitand im Gebiet der Massenspektrometrie-basierten Metabolomik.







Zusammenfassung

Kombi-Seminar Nr.: A-3LC-160919-K
Dauer: 3 Tage
Ort: München

Termin Beginn / Ende
16.09.201909:00 - 17:00 Uhr
17.09.201909:00 - 17:00 Uhr
18.09.201909:00 - 17:00 Uhr



Teilnahmegebühr: 1.612,00 € zzgl. MwSt.
(Kombirabatt bereits berücksichtigt. Sie sparen 125,00 € gegenüber den Einzelbuchungen.)

Kollegenrabatt:
1. Teilnehmer: 1.612,00 €
2. Teilnehmer: 1.499,16 €
3. Teilnehmer: 1.418,56 € (und für jeden weiteren Teilnehmer)

Dieses Seminar ist beendet.


Alternative Termine

Termin Ort Seminar-Nr.
14.09.2020 - 16.09.2020MünchenA-3LC-140920-K